Bewerberdatenschutz und Einwilligung in die Datenverarbeitung

Vielen Dank für Ihren Besuch im Karrierebereich unserer Website. Wir freuen uns, dass Sie sich für die ÖKOBIT-Gruppe* als möglichen Arbeitgeber interessieren. Der Schutz persönlicher Daten von Bewerbern**, Mitarbeitern ** und allen von uns ge- und mit uns verbundenen Dritten ist uns besonders wichtig. Nachfolgend wollen wir Ihnen zunächst in verständlicher Sprache darstellen, wie wir Ihre Daten nutzen. In der weiter unten folgenden Datenschutzerklärung finden Sie die rechtlichen Bestimmungen, auf denen die Datenverarbeitung beruht.

Diese Datenschutzerklärung enthält Informationen, wie die ÖKOBIT-Gruppe mit personenbezogenen Daten umgeht, die Sie uns im Zuge Ihrer Bewerbung per Email oder schriftlich übermitteln, und erläutert den Umgang mit Ihren persönlichen Daten im Laufe des Bewerbungsverfahrens. Mit der Absendung Ihrer Bewerbung bewerben Sie sich auf eine konkrete Stellenausschreibung oder suchen initiativ eine Beschäftigung bei uns im Hause. Die von Ihnen abgefragten Daten werden von uns ausschließlich für den Zweck der Stellenbesetzung genutzt. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten zu diesem Zweck gespeichert und verarbeitet werden.

Die allgemeine Datenschutzerklärung des jeweiligen Unternehmens der ÖKOBIT Gruppe, einzusehen auf der jeweiligen Homepage, wird durch diese Erklärung betreffend den Bewerberdatenschutz nicht ersetzt wird. Sie besteht daneben fort.

Die ÖKOBIT Gruppe setzt sowohl technische als auch organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre Daten vor Manipulation, Verlust, Zerstörung oder auch unbefugten Zugriff zu schützen und überprüft die Sicherheitsmaßnahmen entsprechend der technologischen Entwicklungen.

Mit dem Absenden Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten wie nachfolgend beschrieben verwendet werden.

  • Bearbeitung der eingehenden Bewerbungen und Speicherung in unserer zentralen Bewerberdatenbank der ÖKOBIT Gruppe, die von der ÖKOBIT GmbH gepflegt wird zur Auswahl geeigneter Bewerber sowie Weiterleitung an die ausschreibende Gesellschaft der ÖKOBIT-Gruppe
  • Bearbeitung der Bewerbung und für damit verbundene Aktivitäten in der ÖKOBIT Gruppe und der ausschreibenden Gesellschaft der ÖKOBIT-Gruppe.
  • Speicherung auf Servern der ÖKOBIT GmbH und der ÖKOBIT-Gruppe oder vertragliche gebundenen und auf den Datenschutz verpflichteten Dienstleistern.

Wir informieren Sie in der Eingangsbestätigung zu Ihren Bewerbungsunterlagen ggf. darüber, dass wir Ihre Bewerbung gerne auch mit anderen Stellenangeboten im betreffenden oder in anderen Unternehmen der ÖKOBIT-Gruppe abgleichen möchten. Wir weisen Sie dabei darauf hin, uns zu benachrichtigen, sollten Sie damit nicht einverstanden sein. Wir treten vor einer eventuellen Weitergabe Ihrer persönlichen Daten mit Ihnen in Kontakt und holen nochmals Ihre ausdrückliche Zustimmung ein. Erteilen Sie Ihre Zustimmung nicht, werden keine weiteren Einsatzmöglichkeiten innerhalb der ÖKOBIT-Gruppe geprüft.

Hinweis: Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ebenso werden wir Ihre Daten nach einer entsprechenden Aufforderung unverzüglich löschen. Für den Widerruf senden Sie uns hierzu bitte eine Nachricht an karriere@ökobit-biogas.com.

Ebenso haben Sie die Möglichkeit, uns via Post zu kontaktieren:

ÖKOBIT GmbH

Personalabteilung

Jean-Monnet-Str. 12

54343 Föhren

Ein Widerruf hat die Beendigung Ihres Bewerbungsverfahrens zur Folge.

 

Datenschutzerklärung und Informationen zum Datenschutz für Bewerber gemäß Art. 13 DSGVO

  1. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung/Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

Name der verantwortlichen Stelle:

ÖKOBIT GmbH

Jean-Monnet-Straße 12

54343 Föhren

Anschrift der verantwortlichen Stelle:

ÖKOBIT GmbH

Jean-Monnet-Straße 12

54343 Föhren

Telefon: +49 6502 93859-0

Telefax: +49 6502 93859-29

E-Mail: info@oekobit-biogas.com

Impressum: https://www.oekobit-biogas.com/impressum/

Die ÖKOBIT GmbH nimmt die Funktion einer zentralen Personalabteilung für die Gesellschaften der ÖKOBIT-Gruppe* wahr. Soweit die Stelle, auf die Sie sich beworben haben, von einer anderen Gesellschaft als der ÖKOBIT GmbH ausgeschrieben ist, ist diese Gesellschaft gemeinsam mit der ÖKOBIT GmbH datenschutzrechtlich gemeinsam verantwortlich.

  1. Datenschutzbeauftragter

Den Datenschutzbeauftragten des für die Verarbeitung Verantwortlichen erreichen Sie unter Dr. Jörg Ludwig, ttt-it AG, Gottbillstr. 34a, 54294 Trier, E-Mail: datenschutz@oekobit-biogas.de.

  1. Zweck der Datenverarbeitung, Datenkategorien und Rechtsgrundlage

Wir speichern die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt sowohl für Bewerbungen auf konkrete Ausschreibungen als auch für Initiativbewerbungen. Dies können Kontaktdaten, alle mit der Bewerbung in Verbindung stehenden Daten (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationen, Antworten auf Fragen etc.) sowie ggf. Daten zur Bankverbindung (um Reisekosten zu erstatten) sein. Rechtsgrundlagen für die Datenerhebung sind Art. 6 Abs. 1 Ziff. b DSGVO und § 26 Abs. 1 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz)-neu. Wenn Sie uns Ihre Erlaubnis erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten über das Bewerbungsverfahren hinaus für einen festgelegten Zeitraum zu speichern oder die Daten im Konzernverbund für ähnliche Besetzungsverfahren zu verwenden, ist Rechtsgrundlage Art. 6 I a DSGVO. Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen aus dem Bewerbungsverfahren gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1, Buchstabe f DSGVO, das berechtigte Interesse ist in diesem Fall beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

  1. Datenweitergaben, Datentransfer in Drittländer

Innerhalb der verantwortlichen Stelle erhalten nur diejenigen Stellen Ihre Daten, die mit der Vorbereitung und der Durchführung des Bewerbungsprozesses betraut sind. Das sind die Mitarbeiter in der Personalabteilung sowie die Fachbereiche, in denen eine Stelle besetzt werden soll, die Führungskräfte und die potentiellen Vorgesetzten. Soweit die ÖKOBIT GmbH Bewerbungen für andere Unternehmen der ÖKOBIT-Gruppe als gemeinsam Verantwortlicher verarbeitet, erfolgt eine Weitergabe an die entsprechenden Fachbereiche des ausschreibenden Unternehmens der ÖKOBIT-Gruppe. Für die technische Umsetzung und Betreuung unserer Infrastruktur werden wir von weisungsgebundenen IT-Dienstleistern unterstützt mit denen Verträge zur Auftragsverarbeitung (vgl. Art. 28 DSGVO)geschlossen wurden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Mitarbeiter/-innen unserer IT-Dienstleister Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten. Eine Übermittlung in Drittstaaten findet nicht statt.

  1. Speicherung der Daten

Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert, werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich, bzw. das berechtigte Interesse an der Speicherung erloschen ist. Sofern keine Einstellung erfolgt, ist dies regelmäßig spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens der Fall. In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen Daten kommen (z. B. Reisekostenabrechnung). Die Dauer der Speicherung richtet sich dann nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bspw. aus der Abgabenordnung (6 Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (10 Jahre).Sofern Sie uns Ihre Erlaubnis erteilt haben, Ihre personenbezogenen Daten über das Bewerbungsverfahren hinaus für einen festgelegten Zeitraum zu speichern (z.B. zur Aufnahme in einen Bewerberpool), gilt dieser Aufbewahrungszeitraum.

  1. Ihre Betroffenenrechte als Bewerber

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO.Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

  1. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

 

* Die Bezeichnung „ÖKOBIT Gruppe“ umfasst hierbei alle Gesellschaften des gesamten Unternehmensverbundes. Das sind derzeit die ÖKOBIT GmbH, die greentec-service GmbH, die gt energie service GmbH, die ÖKOConsult Umwelttechnik GmbH und die ConZept-Containermanufaktur GmbH. Diese Erklärung hat für alle Unternehmen eine universelle Wirksamkeit.

** Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechterspezifische Unterscheidung in den Formulierungen verzichtet. Alle Beschreibungen und Formulierungen gelten als geschlechtsneutral und grundsätzlich für beide Geschlechter.