Erfolgreiche Inbetriebnahme der Biomethananlage in Azerailles

Nach der technischen und biologischen Inbetriebnahme produziert nun die Biogasanlage in Arzerailles hochwertiges Biomethan für ganz Frankreich. In der Anlage werden hauptsächlich landwirtschaftliche Nebenprodukte wie Getreidestroh, Rindermist, Rindergülle, Grassilage und Geflügelmist in zwei 3.186 m³ großen Fermentern zu Biogas vergoren. Bereits vergorene Substrate werden zusätzlich einem 4.820 m³ großen Nachgärer behandelt um auch letzte Gaspotenziale effektiv zu nutzen. Durch den optimierten Vergärungsprozess erzeugt die Anlage bis zu 448 m³ Biogas pro Stunde, das zu hochwertigen Biomethan aufbereitet, direkt in das französischen Gasnetz eingespeist wird.

Leave a Reply